Reizdarmsyndrom – Ursachen erkennen und Symptome lindern

Dozent: Bernhard Deipenbrock

In dieser Fortbildung geht es um praxisnahe Strategien, diagnostische Klarheit über die Kausalitäten zu bekommen und daraus die nötigen therapeutischen Schritte abzuleiten.

„Reizdarmsyndrom-Fälle um 70 Prozent erhöht“
Der Arztreport 2019 der Krankenkasse Barmer macht deutlich: Zwischen 2005 und 2017 hat sich die Anzahl der Reizdarm-Betroffenen zwischen 23 und 27 Jahren extrem erhöht – um ganze 70 Prozent. Eine mögliche Ursache dafür kann im „Social-Media-Ernährungswahn“ liegen.  
Im Glauben, sich besonders gesund zu ernähren, manövrieren sich einige Betroffene in eine ungesunde Ernährung hinein.
Es läuft einiges schief beim Versuch, das Problem zu lösen ohne die Ursächlichkeit zu kennen. Allergisch, entzündlich oder psychogen? In dieser Fortbildung geht um praxisnahe Strategien, diagnostische Klarheit über die Kausalitäten zu bekommen und daraus die nötigen therapeutischen Schritte abzuleiten.
Buchungsgebühr
Premium Account : 9,90 €
Basis-Plus Account : 29,90 €
Basis Account : 29,90 €

Eine Auswahl weiterer Fortbildungen mit Bernhard Deipenbrock
Bernhard Deipenbrock

Strategien gegen Abwehrschwäche - von der Nase bis zur Blase

Bernhard Deipenbrock

Ausleitung und Entgiftung mit traditionellen und modernen Verfahren

Bernhard Deipenbrock

Die extrazelluläre Matrix - Mutter von Gesundheit und Krankheit

Bernhard Deipenbrock

Gastritis - eine Stresserkrankung

Bernhard Deipenbrock

Das bioregulatorische Injektionskonzept (BRIK)

Bernhard Deipenbrock

Autoimmunerkrankungen natürlich behandeln - Schwerpunkt: Psoriasis, Lupus erythematodes, Sklerodermie

Bewertungen


Für diese Fortbildung wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Haben Sie diese Fortbildung gebucht und möchten eine Bewertung abgeben? Dazu brauchen Sie sich nur mit Ihren Zugangsdaten anmelden.