Impfpflicht für Heilberufe - jetzt mal Klartext!

Dozent: Dr. jur. Anette Oberhauser

Frau Dr. Oberhauser hat zum Thema Impfpflicht für Heilberufe mit ihren Prognosen, auch bzgl. der Verfassungsklage (leider) recht behalten ( Teil 1 vom 25.01. ). Dennoch sind inzwischen durch Veröffentlichungen und Urteile, viele zusätzliche Fragen aufgetreten, die in diesem Webinar  beantwortet wurden.

Fragen die besprochen wurden: 

- Bin ich als Soloselbständige/r überhaupt vom Gesetz betroffen?

- Mir wurde mitgeteilt, dass das Gesetz nur bis zum 01.01.2023 gültig ist. 

- Ist die Verkürzung des Genesenstatus von 6 auf 3 Monate durch das jüngste Verfassungsgerichtsurteil nun aufgehoben?

- Verlängerung des Genesenenstatus für die EInhaltung der Vorgabe?! Geht das wirklich und wenn ja, wie? 

- Unterliegen der Impfpflicht auch Beschäftigte der Praxis, die keinen Patientenkontakt haben?

- Es wird in unterschiedlichen Kanälen gesagt man muss sich beim GA vor dem 15.03.22 melden und manche sagen, wartet ab  bis die sich das GA meldet. Was ist richtig? 

- Gilt bei Nichterfüllung des Gesetzes oder der Meldung der Bussgeldtatbestand des Infektionsschutzgesetzes?

- Habe ich es richtig verstanden, dass die "Gewissenspapier" berücksichtigt werden muss, in der Prüfung der Verhältnismäßigkeit? Soll ich dieses gleich mit meiner Info an das Gesundheitsamt schicken?

- Kann ich mit ungeimpft melden als Soloselbständiger HP und trotzdem ab 16.3. in der Praxis sein, bis sich das GA medlet? Oder mach ich mich dann strafbar? Wie hoch sind die Strafen? 

- Gibt es inzwischen Aussagen darüber, was für den "geimpft" Status des Gesetzes eigtl. erfüllt sein muss? 

- Können sie uns eine Art Vorlage für das vorgeschlagene Gewissenspapier zukommen lassen?

- Stimmt es, dass das Bußgeld bei Nichteinhaltung bei 2500 € liegt?

- Haben ungeimpfte MA nach einem Betretungsverbot Anspruch auf ALG ?

-  "Verfassungsbeschwerde gegen Impfplicht" Ist dies möglich und sinnvoll?Mingers Rechtsanwälte bieten das an. Für 300 Euro plus MwSt. Ist das eine Möglichkeit?

- Es gibt Rechtsanwälte, die anbieten, an einer Samelklage teilzunehmen. Ist das sinnvoll?
Buchungsgebühr
Premium Account : 9,90 €
Basis-Plus Account : 29,90 €
Basis Account : 29,90 €

Bewertungen


Carmen S., 25.02.2022
Vielen Dank, für die kompetente und fachlich auf den Punkt gebrachte Ausführung der verschieden Möglichkeiten, als freier Mensch im Heil - Beruf zu bleiben, und dabei seine Berufung nicht verstecken zu müssen.

Kerstin N., 25.02.2022
Gefallen hat mir die schöne Kombination aus Fachwissen und Menschlichkeit von Frau Dr, Oberhauser und Ingo Benda

Claudi K., 25.02.2022
Sehr viele Infos- die man natürlich nochmal einzeln nacharbeiten muss fürs eigene Konzept.
SEHR GUT fand ich deine Interventionen, lieber Ingo, die doch einige Frage- und Klarstellungen aus einem Nicht-Juristenhirn angeregt haben! Frau Oberhauser ist doch sehr juristisch korrekt und mein Hirn kann da oft nicht folgen

Birgit E., 25.02.2022
Seriöse Information, keine falschen Hoffnungen geweckt und doch mit den Möglichkeiten etwas Zuversicht gegeben,
Danke.

Bea S., 25.02.2022
Gefallen hat mir die menschliche Lebendigkeit, mit der dieses verflixte Thema bearbeitet wurde. sehr sympathische Juristin , die Frau Dr. Oberhauser! Vielen Dank! und die Moderation - war auch klasse!. Das Gewissenspapier war mir noch neu. Danke!

Brigitte H, 25.02.2022
Ein schwieriges Thema, so auf gearbeitet, das sich meine Stratgie festigen konnte. Gut nachgelegt, nach dem ersten Seminar.

Petra S., 25.02.2022
Schön, so ein solch engagiertes Angebot zu diesem schwierigen Thema zu bekommen um mich fachlich fundiert informieren zu können.
Haben Sie diese Fortbildung gebucht und möchten eine Bewertung abgeben? Dazu brauchen Sie sich nur mit Ihren Zugangsdaten anmelden.

Eine Auswahl weiterer Fortbildungen mit Dr. jur. Anette Oberhauser


Dr. jur. Anette Oberhauser

Telemedizin und online Beratung - das müssen Sie jetzt wissen!

Dr. jur. Anette Oberhauser

Neural- und Eigenbluttherapie - was geht nun eigentlich noch, was eingeschränkt und was gar nicht mehr (07/2021)

Dr. jur. Anette Oberhauser

Analogabrechnung, Abrechnungsrecht und Dokumentation für HP

Dr. jur. Anette Oberhauser

COVID Impfpflicht für HP - Rechtlich betrachtet

Dr. jur. Anette Oberhauser

Wertvolle Tipps und rechtssichere Hinweise für Berichte an die Krankenkasse

Dr. jur. Anette Oberhauser

Einsatz rezeptpflichtiger Substanzen in der NHK Praxis rechtlich betrachtet