Diagnose und Therapie der chronischen Infektionen/Entzündungen -silent inflamation-
×
Fachfortbildungen Mediathek

Diagnose und Therapie der chronischen Infektionen/Entzündungen -silent inflamation-


Diagnose und Therapie der chronischen Infektionen/Entzündungen -silent inflamation-

Zum Wohle des Patienten: Chronische Belastungen durch Viren, Bakterien, Parasiten oder Pilze im Labor erkennen und zielgerichtet behandeln durch Ursachen-orientierte Herd- und Toxinsanierung, Phytotherapeutika, Mikroimmuntherapie bis hin zur Hyperthermie/aktiven Fiebertherapie.

Im Gegensatz zu akuten (meist bakteriellen) Infektionen, heilen chronische Entzündungen nicht vollständig aus und imponieren durch persistierende Antikörpertiter und häufig auch Beschwerden.

Typische Problembelastungen kennen wir von Viren (EBV, CMV, Herpes), Bakterien (Borellien, Bartonellen), Parasiten (Toxoplasmose) und auch Pilzen (Aspergillus, Candida).

Im Seminar wird zunächst die Labordiagnostik über Titerbestimmung, Immunplot, LTT und die Bestimmung der pro- und antiinflammatorischen Zytokine vertieft.

Anschliessend werden die therapeutischer Schlüssel essentiellen Terrainvektoren besprochen, welche für eine Persistent dieser Erregerbelastungen essentiell sind.

Abschliessend erfolg die Demonstration wesentlicher therapeutischer Elemente zur Behandlung der „silent inflammation“, beginnend mit Ursachen-orientierter Herd- und Toxinsanierung, Phytotherapeutika, Mikroimmuntherapie bis hin zur Hyperthermie/aktiven Fiebertherapie.


Dozent(in):
Dr. med. Ralf Oettmeier

Datum / Uhrzeit:
Di 12.03.2019, 19:30 Uhr

Kosten:
Basis: 29,90 €
Basis-Plus: 29,90 €
Premium: 9,90 €